„Hands-On Camp für Haptisches Denken“

von Freitag, dem 25. bis Sonntag, den 27.10.2019 an der Uni Potsdam (Nähe S-Bahnhof Griebnitzsee). Karl-Marx-Str. 67, 14482 Potsdam.

Wir bitten um Anmeldung!

"Denn schon in der Handbewegung wird das Denken vorgeformt."
Zitat aus der Zeit vom 26.9.2019 >Die Anspitzung des Denkens<


Veranstaltet von Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik (Insb. Prozesse und Systeme) in Zusammenarbeit mit dem Wissenschaftsladen Potsdam e.V.

In Kooperation mit Anna Hoffmann und Julian Kea.

Das Hands-on Camp ist eine Veranstaltung im Rahmen des DiReBio Projekt.

Freitag - 25.10.

von 15.00 bis 19.00 Uhr (Einlass ab 14.30 Uhr),

Programmschwerpunkte:

Regionale Zukunftsszenarien partizipativ entwickeln (DiReBio-Team)
Testet mit uns ein neu entwickeltes Serious Game zur partizipativen, haptischen Gestaltung von Zukunftsstrategien (DiReBio Methode Betaversion). Wir wollen mit dieser Methode neue Wege in der Bioökonomie gehen, um damit
Samstag - 26.10.

von 11.00 bis 19.00 Uhr (mittags veganer Imbiss, Einlass ab 10.30 Uhr)

Hands-On Camp für Haptisches Denken und Serious Games:

Das mobile fabLab des Wissenschaftsladens Potsdam e.V. ist vor Ort.

Sonntag - 27.10.

von 12.00 bis 17.00 Uhr (nachmittags Tee, Kuchen, Kaffee, Einlass ab 11.30 Uhr)

Sonntag ist Familientag! Bauen für die Kids mit Duplo, Playmobil und Lego im Camp

Quick Learnings für Haptisches Denken und Serious Games:


Am Sonntag gibt es kurze Sessions von 55 min, die einen schnellen und doch tiefgehenden Einblick in die aktuellen Tools geben.

Das mobile fabLab des Wissenschaftsladens Potsdam e.V. ist vor Ort.



Was ist ein Hands-On Camp?

Das Hands-On Camp versteht sich als ein offenes, lockeres Format mit konkreten Workshop-Angeboten zum Lernen, Austauschen und Neugierig-Machen rund um das Potential des Haptischen Denkens. Wir bieten mit dem Hands-On Camp ein interaktives, praxisnahes Kennenlernen der aktuellen Methoden und Möglichkeiten sowie ein buntes Forum für Inspiration und Vernetzung.

Schreibt, wenn ihr weitere Methoden vorstellen wollt. Für die bessere Planung der Räume und des Materialeinkaufs ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich.



Was ist Haptisches Denken?

Haptisches Denken umfasst praktische Methoden, in denen durch Modellieren mit den Händen implizites (= verinnerlichtes) Wissen und Können in den 3D-Raum gebracht wird. Lego® Serious Play®, PlaymobilPro®, Design Thinking, Rapid Prototyping und weitere aktuelle Techniken beruhen auf dem Prinzip des Haptischen Denkens.




Sonntag ist Familientag!

Kids und Teens können kostenlos mitkommen und selber bauen und spielen in extra Räumen mit Playmobil®, Duplo® und Lego®. Für die Erwachsenen bieten wir drei Intensivsessions von jeweils 55 Minuten, die abwechselnd besucht werden können. 
Ab 15.00 Uhr gibt es für alle bei Tee, Kuchen und Kaffee (auch laktosefrei und vegan) ein zweistündiges Get-Together, bei dem die vielfältigen Eindrücke sacken können und viel Raum ist für anregende Gespräche.



Haptisches Denken

Methoden des Haptischen Denkens machen das individuelle Denken und Verstehen des Einzelnen für eine Projektgruppe oder ein Team leichter

und verhelfen so effektiv und spielerisch zu neuen Erkenntnissen und „AHA“-Momenten.

Dadurch können Menschen mit unterschiedlichen Erfahrungshorizonten, Sachkenntnissen und kulturellen Hintergründen in kurzer Zeit gemeinsame Lösungen entwickeln, ohne an den Barrieren von Wortdefinitionen und verschiedenen Blickwickeln hängen zu bleiben.

Haptisches Denken unterstützt deshalb wirksam dabei:

das versammelte Wissen aller Beteiligten durch die Sprache der „Hand-Hirn“ Verbindung in ein leicht verstehbares Modell zu bringen.



LEGO® SERIOUS PLAY® ist eine innovative Prozessmethode, die auf langjähriger Forschung beruht. Sie fördert neben einem tieferen Verstehen und nachhaltigeren Lernprozessen das Erkennen von ungeahnten Möglichkeiten, die Innovationen und Change-Prozesse begünstigen. Teams werden unterstützt in der Entwicklung von dialogorientierter, effektiver Kommunikation und einer gemeinsamen Handlungsorientierung. (https://www.lego.com/de-de/seriousplay/)

Playmobil PRO® ist ein innovatives Moderationsset und wurde entwickelt, um moderne Arbeits- und Managementmethoden wie z.B. Design Thinking, Customer Journey oder die Arbeit mit Stakeholdern zu unterstützen. (https://pro.playmobil.com)

#TheDebriefingCube ist ein geniales Tool, um Serious Games und andere Haptische Gruppensessions abwechslungsreich, nachhaltig und spielerisch auszuwerten. Diesen gibt es ab jetzt auch ganz neu ab Oktober 2019 auf Deutsch!


Moderatoren und Referenten

Julian Kea (Lego Serious Play Trainer, Business Skills Trainer)
Stella Schüler (Game Thinking)
-
-
Tilman-P. Schulze (Soundpainter, Musiker, Dozent)
Paul Schneider (Lego-Serious-Play Masterclass, Purpose-in-action Toolbox)
-
-


Sebastian Welker (Klang- Raum-Inszenierungen)
Björn Huwe (Rapid Prototyping, bioLab)
-
-


Stephan Allmendinger (Theory U, Debriefing Cube)
Tim Deussen (Interaktive VR & AR)
-
-


Vorbereitungsteam




Wichtig: Für die bessere Planung und Materialeinkauf bitten wir um eure Anmeldung!

.

Alle Fotos sind geschützt und dürfen nur nach Rücksprache und schriftlicher Erlaubnis verwendet werden.


letzte Änderung: 16.10.2019 13:55:47 nach oben
Kontakt:
edzard.weber@wi.uni-potsdam.de